antikes Standkästchen

bemaltes Standkästchen

Das Standkästchen hat in seiner Tür ein aufgemaltes Feld mit der Schutzmadonna und dem Jesukind. Außerdem zeigt es uns das Entstehungsjahr des reizenden kleinen Schrankes – 1851. Die Laden haben eine interessante rosa-beige gestupfte Maltechnik mit mittig liegenden Rauten. Die Laden haben profilierte Rahmen und Holzknöpfe. Das Schränkchen hat eine Furnierbemalung als Grund. Die Laibchenfüße verleihen dem Möbel das Selbstverständnis eines kleinen Schrankes, man kann ihn auch kleinen Almer nennen.

L/T/H: 80 / 42 / 117 cm
Art.nr: 2010-ST-01